2021
Woche 1 | 11. bis 16. April 2021
Woche 2 | 18. bis 23. April 2021


Das Programm geht voraussichtlich Mitte Februar 2021 online, ab dann können Sie sich hier anmelden.
Ein gedrucktes Programm wird in diesem Jahr nicht verschickt, auch um Flexibilität zu gewinnen.

 
Die ganze Vielfalt der modernen Psychotherapie
Zum Vorprogramm 2021
 
Vorlesungen, Seminare, Kurse der Lindauer Psychotherapiewochen
Referentinnen und Referenten
Lebendige Fort- und Weiterbildung seit 1950
Über die Psychotherapiewochen
Der Frühling in Lindau. Hotels, Anreise und mehr.
Lindau entdecken

Es hat nicht sollen sein

wir werden uns zum zweiten Mal hintereinander nicht persönlich in Lindau treffen können. Die Pandemie-Lage ist jetzt, Anfang des Jahres, immer noch zu unsicher, um das Risiko einer Präsenztagung und damit das Risiko einer erneuten kurzfristigen Komplettabsage eingehen zu können. Wir hatten es lange Zeit anders geplant und erhofft und sind entsprechend enttäuscht.

ABER: mit unserer Entscheidung für eine reine Onlinetagung können wir sicherstellen, dass die Lindauer Psychotherapiewochen 2021 stattfinden werden.

Für einen Pauschalpreis erhalten Sie Zugang zu allen Vorträgen und Vorlesungen über die vollen zwei Wochen der Onlinetagung. Alle Vorträge werden live mit den Referentinnen und Referenten im Anschluss an den Vortrag diskutiert, sind aber auch bis zum Ende der Tagung als Video on demand nachträglich abrufbar.

„Was vom Tage übrig bleibt“ - am Ende jeden Tages haben wir ein spezielles Format für den Austausch mit Ihnen vorgesehen.

Wie schon länger angekündigt, haben wir die für 2020 geplanten Rahmenthemen inhaltlich angepaßt für 2021 übernommen, da sie uns durch die neue Weltlage nicht minder relevant zu sein scheinen.

Das Programm wird Mitte Februar hier erscheinen, ein gedrucktes Programm wird in diesem Jahr nicht verschickt, ab dann ist eine Anmeldung möglich.

Psychotherapiewochen - Lebendige Fort- und Weiterbildung

Fachtagung zur Fortbildung und Weiterbildung in Psychotherapie, Psychiatrie und Psychosomatik.

Die Lindauer Psychotherapiewochen (LP) sind als Fachtagung in erster Linie für die psychotherapeutische Fortbildung und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten, Diplom-Psychologinnen und Psychologen sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten aller Psychotherapierichtungen gedacht.

Traditionell sind die Therapiewochen tiefenpsychologisch orientiert, darüber hinaus bieten sie aber auch ein breites Spektrum in unterschiedlichen Methoden und Verfahren der Psychotherapie an.

„Die Idee der Tagung ist, die Teilnehmer in den Vorlesungen und Vorträge intellektuell zu fordern, ihnen Gelegenheit zu geben, sich auszutauschen und einander zu begegnen und dabei den Wohlfühlfaktor Lindaus zu genießen.“, so Verena Kast über die Lindauer Psychotherapiewochen.

Der Kongress, der seit 1950 einmal jährlich im April in Lindau stattfindet, wird seit 1967 von der Vereinigung für psychotherapeutische Fort- und Weiterbildung e.V. veranstaltet.

Wissenschaftliche Leiter sind Prof. Dr. phil. Cord Benecke (seit 2020), Prof. Dr. med. Peter Henningsen (seit 2011) und Prof. Dr. med. Dr. phil. Dorothea Huber (seit 2017). Prof. Dr. phil. Verena Kast (seit 2001) scheidet zum Ende April 2020 aus der Wissenschaftlichen Leitung aus.

Die Durchführung der Tagung liegt in den Händen des Organisationsbüros.

Zu den Hauptthemen des Fortbildungsprogramms bieten ausgewiesene Referentinnen und Referenten Vorlesungen, Vorträge und Seminare an. Zusätzlich zu den Leitthemen werden Workshops angeboten, die thematisch zu einer Fortbildung in spezifischen psychotherapeutischen Methoden und Behandlungstechniken gehören oder Kenntnisse über grundsätzliches psychotherapeutisches Wissen auf den neuesten Stand bringen. Die Psychotherapiewochen verstehen sich schulenübergreifend, einem psychodynamischen Ansatz verpflichtet, im Austausch mit anderen psychotherapeutischen Grundorientierungen. Sie wollen auch den Raum bieten, unkonventionelle Therapieansätze kennen zu lernen oder unterschiedliche psychotherapeutische Therapietraditionen, wie z.B. Verhaltenstherapie vs. psychodynamischen Theorien, zueinander in Beziehung zu setzen.

Psychotherapie und Soziale Beziehungen im Umbruch

Das Tagungsthema der ersten Psychotherapiewoche 2021 - Soziale Beziehungen im Umbruch - verweist auf viele aktuelle und ebenfalls diskussionswürdige Veränderungen in der Art des Umgangs, den wir miteinander in Partnerschaft, Familie und Gesellschaft haben.

Und auch das Rahmenthema der zweiten Woche - Psychotherapie im Umbruch - möchte einen intensiven Blick auf unseren eigenen, zumeist sehr geschätzten Beruf als Psychotherapeutin und Psychotherapeut lenken, denn es gibt hier viele diskussionsbedürftige neue Entwicklungen.

So werden die Krankenkassenleistungen und damit die Richtlinienverfahren um die systemische Therapie erweitert, die Idee einer modularen Psychotherapie führt zu hitzigen Diskussionen in den Fachgesellschaften und die anstehende Veränderung des Psychotherapeutengesetzes im Sinne der Direktausbildung wird pro und kontra diskutiert.

Fortbildungspunkte für das Fortbildungszertifikat

Für das Tagungsprogramm werden Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer bzw. der Bayerischen Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten beantragt, die auf das Fortbildungszertifikat anrechenbar sind. Im Allgemeinen wird 1 Fortbildungspunkt pro Arbeitsstunde vergeben.



Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern.
Mehr Informationen zum Datenschutz | Ok, habe ich verstanden ...